Haben Sie ADHS? 

Die Abklärung einer ADHS erfolgt nach aktuellen wissenschaftlichen Standards und wird auf Anfrage von mir durchgeführt.

 Unkomplizierte Soforthilfe 

 ADHS - auch im Erwachsenenalter! 

Typische Kennzeichen von ADHS

Das Aufmerksamkeitsdefizit- Hyperaktivitäts- Syndrom ADHS ist eine primär neurologische Störung, bei der biologische, psychische und soziale Einflüsse zusammenwirken.

ADHS wird beschrieben als eine verminderte Fähigkeit zur Selbststeuerung.

 ADHS - Was bedeutet das? 

Drei zentrale Merkmale:

Störung der Aufmerksamkeits- und der Konzentrationsleistung.

Ausgeprägte körperliche Unruhe und starker Bewegungsdrangng - Hyperaktivität.

Impulsives und unüberlegtes Handeln.

Wie wird die Diagnose gesichert?

Die Diagnose «ADHS» wird anhand der International Classification of Diseases [ICD-10] gestellt:

Auch wenn Personen mit ADHS oft «Krisenherde» aufweisen, so sind sie auch:

Interessante, einfallsreiche, kreative und häufig charismatische Personen mit hoher Sensibilität für zwischenmenschliches Geschehen.

 ADHS 

Was Sie über ADHS wissen sollten

Keine Ausdauer? Mangel an Konzentration? Ewig abgelenkt? Sprunghaft? Hundert Eisen im Feuer, hundert Bälle in der Luft – und nie wird etwas zu Ende gebracht!

 

Kennen Sie das von sich selbst, von Ihrem Partner, Ihrem Kollegen oder Ihrem Kind?

Die Diagnose «ADHS» wird anhand der International Classification of Diseases [ICD-10] gestellt:

Beginn der Störung vor dem siebten Lebensjahr.

Die Symptome bestehen länger als 6 Monate.

Die Symptome kommen in fast allen Situationen vor - sie sind situationsunabhängig.

Deutliche Beeinträchtigung der sozialen, schulischen oder beruflichen Funktionsfähigkeit.

Da ADHS aufgrund der Desorganisation im Alltag neue Probleme aufwirft, haben Betroffene oft zusätzliche psychische Erkrankungen wie Depressionen oder Ängste und die Selbstsicherheit ist oft beträchtlich labilisiert.

Wie wird ADHS behandelt?

Nach der Diagnose von ADHS sollte die Behandlung auf mehreren, miteinander verzahnten Ebenen erfolgen. Dies wird von mir in einem multimodalen Behandlungskonzept umgesetzt:

Schulung bezüglich ADHS und Einbeziehung der Angehörigen.

Alltagsstrukturierung gegen die Desorganisiertheit und zum Erlernen von Impulskontrolle

Verhaltensanalysen bezüglich ADHS- typischen Problembereichen

Sport zur Reduktion von chronischem und akuten Stress

Medikamente in Kombination mit Verhaltenstherapie

Elterntraining - bei Bedarf

© 2019 Rainer Wilkening   ¦   Impressum   ¦   Datenschutzerklärung   ¦   Sie finden mich: